Kundenbereich

Bitte Loggen Sie sich ein

Username:

Passwort:




Noch nicht registriert? Klicken Sie bitte auf:
Tipps + Tricks

Honorarzahlung im Dienstleistungsgewerbe!

Frage an alle Partnersuchende:

Was hat eine Honorar-Vorauszahlung - Honorar-Anzahlung - Honorar-aKonto Zahlung mit der Seriosität eines Dienstleistungsunternehmens zu tun?

Absolut nichts. Amorbrazil ist ein Dienstleister und erhebt erst eine Anzahlung von 50% des Honorars wenn der Auftraggeber mit 2 seiner Favoritinnen einen persönlichen eMail Kontakt geführt hat und feststeht, dass die Frauen einem persönlichem kennen lernen und einen Kennen lern Termin in Salvador Bahia, am Wohnort der Dame oder am Wohnort des Mannes zugestimmt haben. Seriöser geht,s nimmer............

Folgende Dienstleistungsanbieter verlangen Vorauszahlungen - Anzahlungen - Abschlagzahlungen - a Konto Zahlungen:

Hotelbuchungen im Internet
Reisebuchungen
Mietzahlungen
Autovermietung
Versicherungen
Dedektive
Ärzte - Kostendeckung durch die Versicherung
Rechtsanwälte
Steuerberater
Finanzämter
Behörden
Übersetzer
Flugbuchungen
Reiseveranstalter
Reisebüros
Anzeigenaufgabe bei allen Medien
Notare
Ferienwohnungen
Wohnungsmiete
Webhosting - Rund ums Internet
Partnervermittlungen usw.

Vorauszahlung - Anzahlungen - A Konto Zahlungen sind im Dienstleistungsgewerbe vom Gesetzgeber als zulässig, genehmigt und praxisnah eingestuft. Fast alle Dienstleistungsangebote und Warenbestellungen im Internet sind Vorauszahlungspflichtig. Egal wo Sie hinschauen wie eBay, Google, Facebook usw.. Überall wo Sie im Internet eine Dienstleistung in Anspruch nehmen oder kaufen, wird Vorauszahlung - in wenigen Fällen eine Anzahlung verlangt. Erst das Geld dann die Dienstleistung oder die Ware so das Motto vieler seriöser Dienstleistungsunternehmen.

Jeder akzeptiert diese Vorgehensweise bei vielen Dienstleistungsbetrieben. Nur bei seriösen Partnervermittlungen fangen viele Partnersuchende an zu meckern und stellen diese Dienstleistungsunternehmen in die Ecke einer unseriösen Vermittlungsagentur.

Es ist doch in der Tat relativ einfach einer Partnervermittlung auf den Zahn zu fühlen, ob sie seriös arbeitet oder nicht. Es bedarf nur einiger Recherchen wie Impressum Analyse, persönliches Gespräch (auch Telefongespräch), Analyse des Website Angebots, Analyse des Vermittlungsablaufes, Vorortbetreuung durch geschultes Personal usw.

Anhand dieser Kriterien kann jeder ernsthaft Partnersuchender in kurzer Zeit herausfinden, welche Partneragentur seriös arbeitet und welcher Agentur man sein Vertrauen schenken kann und nicht enttäuscht wird.

Partnervermittlung oder Singlebörse?

In den letzten Jahren mussten zahlreiche klassische Partnervermittlungen aufgrund der Konkurrenz aus dem Internet schließen. Doch der große Zulauf zur Online Singlebörse mit der Liebe per Mausklick verflacht immer mehr. Grund für den Frust der Singles, die im Internet auf Partnersuche gehen, dürfte sein, das gelogen, verschwiegen und gemogelt wird was das Zeug hält und die Balken sich biegen. Frei nach dem Motto: Es sieht mich ja niemand im Internet und wenn mich einer sieht, kann man aufklären, es war ein Übertragungsfehler.

Die neusten Berechnungen sagen, dass allein in Deutschland ca. 12,2 Millionen Singles auf Partnersuche sind, davon sind 6,5 Millionen bei Singlebörsen online.

Dort werden wochenlang Mails, Telefon Nummern und Fotos ausgetauscht (bis 20 Jahre alte Fotos). Man fiebert dem ersten Treffen entgegen und dann steht ein ganz anderer Mensch als erwartet vor einem. Älter als angegeben, dicker und fetter, nicht ein sondern drei Kinder. Nachdem endlich die peinliche Viertelstunde vorbei ist, verschwindet man schnell wieder. Und was nun? Alles wieder von vorne anfangen? Oder doch professionelle Hilfe bei einer klassischen Partnervermittlung in Anspruch nehmen?

Vorteile für eine Partnervermittlung

Die klassische Partnervermittlung hat den großen Vorteil der Individualität gegenüber einer unpersönlichen Singlebörse, wo jeder Partnersuchende nur eine Nummer ist.

Bei der klassischen Partnervermittlung sind die heiratswilligen Frauen mit mehreren Fotos in der Damengalerie abgelichtet. Es werden alle drei Monate neue Fotos von den Frauen angefordert und in die Damengalerie eingefügt.

Bei der klassischen Partnervermittlung kann ein Partnersuchender bis 10 Frauen kostenlos kontaktieren. Die mühevolle und zeitaufwendige Kleinarbeit des Mehrfach Briefeschreibens, der Auswahl der Fotos usw. nimmt ihm die klassische Partnervermittlung ab. Bei einer Singlebörse vergeudet ein Partnersuchender am Tag mindestens zwei Stunden damit, Briefe zu schreiben und Briefe zu beantworten, ob es getürkte Briefe sind, weiß der Briefschreiber nicht.

Die klassische Partnervermittlung kennt in vielen Fällen die partnersuchende Frau persönlich und spricht mit ihr über die Kontaktanfrage des Partnersuchenden Mannes.

Von der Kontaktanfrage bis zur Vorstellung der 10 kontaktierten Frauen aus der Damengalerie der klassischen Partnervermittlung braucht der Partnersuchende sich um nichts kümmern.

Die zeitaufwendige Kontaktanbahnung und Kontaktpflege bei den Singlebörsen und die Anhörung und Beantwortung von Lügengeschichten wie sie bei den Singlebörsen an der Tagesordnung sind, entfällt bei der klassischen Partnervermittlung total.

Man muss sich die Frage stellen, welcher Partnersuchender - in den meisten Fällen - sind es Selbständige, Akademiker, Ärzte, leitende Angestellte, Beamte, Wissenschaftler, Rechtsanwälte usw. - haben die Zeit, sich stundenlag - Tag für Tag - an dem Computer zu setzen, um auf Partnersuche bei den Singlebörsen zu gehen.

Es kommt unterm Strich sowie so nichts dabei rum. Jeder kann sich seine eigene Rechnung zusammen stellen. Jeder Partnersuchender muss täglich bis zwei Stunden x 30 Tage im Monat = 60 Stunden im Monat mit der Partnersuche bei den Singlebörsen verbringen, um am Ende vielleicht, wenn er Glück hat, einen akzeptablen Vorstellungstermin zu bekommen. Bei dieser Betrachtungsweise darf man nicht außer Acht lassen, das dieser Vorstellungstermin nicht so schnell realisiert werden kann, weil der oder die Andere - in den meisten Fällen - eine lange Warteschlange für einen Termin bekannt gibt, weil bis zu 20 andere Termine erst einmal abgearbeitet werden müssen.

Bei der klassischen Partnervermittlung wird die betreffende Dame für den Partnersuchenden für 2-3 Monate reserviert. Während dieser Zeit wird die Dame an keinen anderen Partnersuchenden vermittelt. Ein großer Vorteil gegenüber einer Singlebörse.

Die klassische Partnervermittlung bleibt die Persönliche, gezielt auf die Wünsche des Klienten abgestimmte und diskrete Partnersuchende Agentur, die seriös und verschwiegen in allen Belangen der Partnervermittlung ist und bleibt.

Die individuelle und diskrete Beratung einer klassischen Partnervermittlung bringen große Vorteile mit sich. Diese beschäftigen sich intensiv durch lange Gespräche mit der Persönlichkeit eines Partnersuchenden und diese Persönlichkeit kann man eben nicht mit einem kurzen Formular bzw. imaginären Persönlichkeitstest im Web abtun. Schließlich geht es doch um eine Partnerschaft und nicht um eine Show oder Schießbuden Zauber.

Der klassische Partnervermittler kennt fast alle Kunden persönlich, führt mit jedem ein intensives Gespräch und weiß, welche Wünsche, Vorstellungen und auch Träume jeder einzelne vom Leben als auch vom zukünftigen Partner hat. Durch den persönlichen Kontakt ist es ihnen möglich, individuell und vertrauensvoll für jeden einzelnen zu arbeiten. Besonders Menschen, deren Ansprüche aufgrund ihrer Lebenserfahrung und ihres sozialen Status gestiegen sind und die ihren zukünftigen Lebenspartner diskret kennen lernen möchten, gönnen sich den Luxus einer ausgewählten, klassischen Partnervermittlung.

Auch wenn die Kosten - auf den ersten Blick - bei einer klassischen Partnervermittlung höher sind als bei Online Singlebörsen, so ist dieser Eindruck auf den zweiten Blick falsch. Bei einer Singlebörse verpflichtet sich der Partnersuchende für eine bis zu zweijährige Mitgliedschaft. Falls das Mitglied nicht zu einem bestimmten Termin die Mitgliedschaft kündigt, verlängert sich die kostenpflichtige Mitgliedschaft um weitere 2 Jahre.

Ein weiterer, sehr wichtiger Punkt ist noch viel nachhaltiger. Die klassische Partnervermittlung filtert, sortiert und bemüht sich dafür, dass der Partnersuchende nicht seine kostbare Zeit mit ungeeigneten Interessenten verschwendet. Nur flirten muss der Partnersuchende - wenn er seine Wunschfrau durch eine klassische Partnervermittlung kennen gelernt hat - dann noch selbst. Was er bestimmt auch gerne tun wird.

Warum es besser ist, Ihre Wunschfrau in Brasilien kennen zu lernen?

Sie stellen eine kostenlose Kontaktanfrage an ausgewählte Frauen aus der Damengalerie von Amorbrazil. In der Regel sind von den 10 kontaktierten Frauen, ca. 6-7 Frauen interessiert, Sie in Salvador Bahia in Brasilien kennen zu lernen.

Wenn Sie eine Dame von den 6-7 interessierten Frauen, nur mit Zustimmung der Dame und den Eltern der Dame, nach Deutschland einladen, gehen Sie zwei Risiken ein, auf die Sie vorher keinen Einfluss nehmen können.

Das erste Risiko ist, das Sie die eingeladene Frau nicht kennen und nicht wissen, ob Sie mit der Frau harmonieren, so wie Sie sich das vorgestellt haben und das zweite Risiko ist, das die Frau Sie nicht kennt und nicht weiß, ob Sie der ideale Mann für die Frau sind? Wenn sich herausstellen sollte, das Sie nicht harmonieren, dann haben Sie ein drittes Problem geschaffen:

Die eingeladene Frau kann nicht von heute auf morgen zurück nach Brasilien fliegen. Bevor Sie die Frau zu sich nach Deutschland einladen, müssen Sie den Zeitraum des Rückfluges festlegen, wie lange die Dame bei Ihnen in Deutschland oder anderswo bleibt. Ohne diese Zeitangabe, erhält die Frau keinen Flugschein. Das Rückflugdatum muss beim Kauf des Tickets angegeben werden, weil die Dame den Status eines Touristen hat und maximal drei Monate in Deutschland bzw. in der EU sich aufhalten kann.

Wenn die Frau zu Ihnen nach Deutschland oder anderswo kommt, müssen Sie die Dame krankenversichern und für den Unterhalt aufkommen. Wenn Sie nach Ankunft der Frau feststellen, dass die ?Chemie? zwischen Ihnen beiden nicht stimmt, müssen Sie für Unterhalt und Krankenversicherung bis zum Abflug der Dame aufkommen. Wenn Sie das nicht tun, bekommen Sie Ärger mit der Ausländerbehörde.

Um diese unkalkulierbaren Risiken von vorn herein auszuschalten, empfehlen wir, das Sie für eine Woche, 10 Tage oder 2 Wochen nach Salvador Bahia, Brasilien fliegen und vor Ort alle interessierten Damen kennen lernen und dann in Übereinstimmung mit Ihrer Wunschfrau die Entscheidung treffen, welche der Damen mit Ihnen in Ihr Heimatland reist.

Bei dieser Vorgehensweise haben Sie viel Geld gespart und möglicherweise auch viel unnötigen Ärger vermieden. Sie sollten unseren gutgemeinten Ratschlag befolgen. Wir sprechen aus 31-jähriger Erfahrung und wir wissen, worüber wir reden.

Wir haben nur den Erfolg Ihrer Vermittlung im Auge und möchten nicht dass Sie vor die Wand laufen und am Ende mit leeren Händen da stehen.

Partnervermittlungen im Internet

Die Zahl der schwarzen Schafe unter den Partnervermittlungen, die mit unwahren Angaben auf Kundenfang gehen, steigt ununterbrochen. AmorBrazil fühlt sich verpflichtet Sie darüber zu informieren. Bei www.amorbrazil.com können Sie sich ohne Sorgen 100%-tig auf die gemachten Angaben zur Partnervermittlung verlassen. Die Vermittlung ist wirklich sehr günstig. Dafür stehen wir mit unserem Namen. Wir kontrollieren die Qualität der Damen sehr sorgfältig durch ein neues, einzigartiges Personen-Kontrollsystem. Über 12500 vermittelte Damen und Herren waren mit dem Service von AmorBrazil seit 1978 sehr zufrieden. Schenken Sie AmorBrazil Ihr Vertrauen. Wir werden Sie 100%-tig zufrieden stellen. Bei AmorBrazil spricht man nicht jeden Tag über Seriosität, AmorBrazil ist seit 30 Jahren - seit 1978.

Aufklärung? Wäre doch gelacht!

Es mag absurd erscheinen, wenn Philosophen über etwas streiten, was einem die Natur mitgegeben hat oder eben nicht. Humor leitet sich schließlich von den humores, den Körpersäften ab. Die wiederum begründeten im Zeitalter der Aufklärung eine Lehre über die Befindlichkeiten des Menschen und seine Launen.

"Gute Laune hat derjenige, der die Widersprüchlichkeiten der Welt mit einer gewissen Gelassenheit nimmt", erklärt Geier. "Und die Welt in ihrer Widersprüchlichkeit zu sehen und Wege zu finden, wie man damit umgehen kann, ist ein typisch aufklärerischer Gedanke." Damit wären wir bei der Inkongruenztheorie angekommen, dem Lachen über Ungereimtheiten - und endlich auch bei Kant.

Nachdem Geier in "Kants Welt" den Königsberger Gelehrten vom Image des verknöcherten Denkers befreite, entdeckt er uns nun seinen Humor. "Bei Kant spielt das Lachen zwischen geistiger Feinheit, geistigen Witzen und körperlichen Aktivitäten. Der Witz ist immer ein Teil der intellektuellen Arbeit. Jemand, der Witz hat, ist jemand, der über das Nachdenken zum Lachen gerät."

Der Witz der Philosophen wirkt seit jeher überzeugender, wenn er sich nicht mit dem Humor, sondern mit der Macht auseinandersetzt. Ein Satz bleibt hängen, den der von Zeitgenossen wie Goethe und Kant verehrte Wieland in seinem Diogenes-Buch schrieb: "Religions-Schwärmerei und politische Schwärmerei, diese Ungeheuer, welche die schrecklichsten Katastrophen zu verursachen fähig sind, finden bei einem fröhlichem Volke keinen Zugang offen, oder verlieren bey ihm alle Macht zu schaden."

Traumhaft komisch

Dies wäre ein guter Schlusssatz, hätte Geier am Ende nicht auch den Königsweg der Psychoanalyse, die Traumdeutung, als Witz enttarnt: "Die Träume, sagte Freud, sind widersinnig, zum Teil unsinnig oder sogar schwachsinnig. Auf jeden Fall haben sie immer einen bestimmten Aspekt, der den Analytiker zum Lachen bringt. Deswegen wahrscheinlich sitzt er in der psychoanalytischen Situation immer hinter der Couch."

Worüber kluge Menschen vielleicht nicht einhellig lachen können, ist das spekulative Geschütz, mit dem der Autor dem klapperdürren Karl Valentin zu Leibe rückte. Aber auch in diesem Fall übernimmt Geier bereitwillig die Aufgabe, den Witz zu erklären: "Wenn ich Karl-Valentin-Dialoge mit einer Überlegung von Sartre über das Nichts, Hegelscher Dialektik und einer linguistischen Analyse dessen, was da stattfindet, verbinde - dann ist das für mich ein Witz. Das ist Inkongruenz."

So sind wir gerüstet für "Das Endspiel der Metaphysik". Mit einem "kleinen philosophischen Narren stück", klingt die Philosophie des Humors aus. Es treten auf: Max Horkheimer, Martin Heidegger, Rudolf Carnap. Im fiktiven Kammerspiel mit den Repräsentanten der Philosophie des 20. Jahrhunderts offenbart sich das unfreiwillig Komische philosophischer Abstraktion. "Es zeigt meine eigene Distanz gegenüber der philosophischen Reflexion, die nicht unmittelbar lebensnah ist," sagt Manfred Geier. Diogenes würde es die Lächerlichkeit des Erhabenen nennen. Komisch aber alles andere als ein Witz.

Warnhinweis für Partnersuchende

Auf unserer Website weisen wir immer wieder darauf hin, dass unsere Klienten die ausgewählte/n Dame/n aus unserer Damengalerie nur in Brasilien kennen lernen können und die Dame/n erst mit ihrer Zustimmung bzw. Zustimmung der Eltern nach Europa reisen kann.

Wir beteiligen uns nicht an Menschenhandel und schicken heiratswillige, brasilianische Frauen zu fremden Männer/n, in fremde Länder, ohne das der Mann die brasilianische Frau in Brasilien persönlich kennen gelernt hat.

Wenn brasilianische Partnervermittlungen die Option auf ihren Websites anbieten, die Dame/n aus ihren Foto Galerien nach Europa zu schicken, einfach so wie ein Stück Papier, ohne die Herkunft und den Leumund des Klienten zu kennen, ist dies Menschenhandel. Ist der Tatbestand von Menschenhandel gegeben, muß er unter Strafe gestellt werden. Die Bundesregierung arbeitet zurzeit an einen neuen Gesetzentwurf, der diese Handlungsweise unter Strafandrohung verboten wird.

Diesen brasilianischen Partnervermittlungen interessiert die Obhutspflicht der zu vermittelnden Dame/n nicht, was mit der ?verschickten? Ware ?Frau? in Deutschland oder in anderen Ländern passiert. Es geht den Vermittlern nur um Profit und sonst nichts.

Wir können auf Anfrage die brasilianischen Partnervermittlungen namentlich benennen, die solche Praktiken betreiben. Die Spitze der Kriminalisierung gipfelt darin, dass diese unseriösen Partnervermittlungen auch noch Mitglied in einer Organisation sind, die sich Bundesverband der Partnervermittlung nennen. Bei näherem Hinsehen ist nur die Formierung des Verbandes erwähnenswert, die die kriminielle Handlungsweise der sogenannten "seriösen" Partnervermittlungen stillschweigend duldet.

Vor Ihrer Entscheidung, welcher brasilianischen Partnervermittlung Sie Ihr Vertrauen schenken, sollten Sie das Angebot eines Partnervermittlungen auf dem Hintergrund dieses Berichtes gewissenhaft prüfen.

Die schönste Frau der Welt kommt 2013 aus Venezuela

Gabriela Isler aus Venezuela ist die schönste Frau der Welt. Eine Jury um den US-Rocker Steven Tyler von der Band Aerosmith wählte die 25-Jährige in Moskau zur "Miss Universe 2013".

Die neue Miss Universe kommt aus Venezuela. Gabriela Isler setzte sich am Samstagabend in Moskau gegen ihre Konkurrentinnen aus aller Welt durch. Nach ihrem Sieg wurde der 25-jährigen Fernsehmoderatorin die diamantbesetzte Krone der Miss Universe aufgesetzt.

Insgesamt konkurrierten in Moskau 86 Frauen um den Titel. Sie alle posierten zunächst in Cocktailkleidern, bevor sie in Bikinis wechselten. Die nach Meinung der Jury attraktivsten 16 Bewerberinnen kamen eine Runde weiter, im Finale konkurrierten dann zehn Frauen um den Titel.

Dass Miss Russland dabei nicht über die erste Runde hinaus kam, wurde vom Publikum mit Pfiffen quittiert. In der Jury saß unter anderem Aerosmith-Sänger Steven Tyler.

Proteste gegen die Austragung in Moskau

Es war das erste Mal in der 61-jährigen Geschichte des Schönheitswettbewerbs, dass er in Russland stattfand. Die seit langem von Frauenrechtlern kritisierte Veranstaltung rief in diesem Jahr auch die Verteidiger der Rechte von Homosexuellen auf den Plan.

Der ursprünglich vorgesehene Co-Moderator Andy Cohen, ein bekennender Schwuler, hatte seine Teilnahme abgesagt, als Russland als Gastgeberland bekanntgegeben wurde. Moskau hatte zuvor ein umstrittenes Gesetz gegen sogenannte Homosexuellen-Propaganda erlassen.

Glücksgefühle schaffen Lebensqualität

Wie wirken sich Glücksgefühle auf die Gesundheit aus? Kommen gut gelaunte Menschen besser mit Alltagsstress zurecht? Britische Wissenschaftler fanden Antworten.

Glückskinder haben gesündere Herzen und Kreislaufsysteme und ihr Risiko, Krankheiten wie Diabetes zu entwickeln, ist deutlich geringer. Wer gut gelaunt durch den Alltag geht, hat völlig andere Konzentrationen von biochemischen Steuermolekülen im Blut als jene Menschen, die nur selten Glücksgefühle erleben. Dies legt eine britische Studie nahe, die in der Zeitschrift "Proceedings of the National Academy of Sciences" veröffentlicht wurde. "Ob jemand in seinem täglichen Leben glücklich ist oder nicht, scheint einen großen Einfluss auf die Konzentration bestimmter Stoffe im Blut zu haben", erklärt Jane Wardle, klinische Psychologin und Mitglied des Forscherteams. Und diese Substanzen seien eng mit bestimmten Erkrankungen verknüpft.

12 Regeln für eine (un) glückliche Ehe

1. Sobald Sie verheiratet sind, sollte die Ehefrau jeden zweiten Tag ihren Vater und der Ehemann seine Mutter anrufen. Denn, nur wenn man engen und täglichen Kontakt zur Herkunftsfamilie hält, ist das Eheleben gänzlich konfliktfrei.

2. Das Ehepaar streitet nicht, sondern lebt immer harmonisch. Es kennt auch nur solchen Paare, die ebenfalls nicht streiten. Harmonie ist das mühsame Stichwort, auf das Sie sich täglich einigen müssen. Nur keinen Streit, fliegende Tassen oder Teller. Die Nachbarn könnten denken, dass Sie aneinander interessiert sind, was doch zu blamabel wäre.

3. Trotzdem lebt eine junge Ehebeziehung vom ständigen Vergleich: Halten Sie sich möglichst häufig die Vorteile Ihrer Herkunftsfamilie vor Augen, frei nach dem Motto: ?Meine Mutter macht den Schichtsalat aber besser...!? etc.. Und machen Sie die Ehepartnerin oder den Ehepartner genau auf Mängel seiner Herkunftsfamilie aufmerksam. So kommt Klarheit in die Beziehung.

4. Erziehen Sie die Kinder möglichst prinzipienfest nach bewährten Dogmen, also: dass sie immer tun müssen, was sie wollen! Sagen Sie Ihnen immer: Das war bei mir zu hause auch so! Und erinnern Sie sie an Ihren alten Stammbaum. 5. Laden Sie ständig Freunde und Freundinnen ein, möglichst einzelne, alleinstehende und sehnsüchtige und keine Paare. Das bringt Dynamik in die Ehe. Zumal, wenn Sie in den Ferien einzeln mit ihnen vereisen. Das erweitert den persönliche Horizont. Dem Ehepartner können Sie ja Briefe schreiben.

6. Wenn alte Freunde Sie besuchen, dann achten Sie darauf, dass Sie nur über vergangene Zeiten reden.

7. Vermeiden Sie riskante Gespräche mit Freunden, denn ausschließlich das plätschernde Gespräch erhält die Freundschaft. Reden Sie dabei möglichst nie von sich selbst, sondern nur von den Nachbarn und anderen Freunden.

8. Vertreten Sie ?heimlich selbstverständlich- im Bett die sogenannte Geniethese, d.h. glauben Sie fest daran, dass die Meisterin oder der Meister vom Himmel fallen: Nur nicht üben, ausprobieren oder Geduld haben.

9. Beim Autofahren sollte der eheliche Beifahrer die Fahrerin auf alle möglichen Gefahren aufmerksam machen. Vor allem möge er rechtzeitig Hinweise geben, wann sie wo und wie abbiegen sollte, und vor allem in welche Richtung. Er versäume auch nicht, ständig Alternativen aufzuzeigen, nämlich, wie sie besser gefahren wäre. Das würde ihr Sicherheit geben, sollte sie einmal ohne ihn fahren müssen.

10. Bei Geldfragen sollte klare Zahlungskompetenz gelten. Ein Ehegatte sollte für den anderen bestimmen, was, wo, wie und für wieviel Geld eingekauft wird. Niemals getrennte Kasse machen. Das ist viel zu unübersichtlich.

11. Sagen Sie niemals ?ich? sondern immer ?wir?, wenn Sie unter andere Leute kommen. Die Ehe hält nur dann, wenn man im Kommuniquestil redet.

12. Geben Sie auf keinen Fall Schwäche oder gar Misserfolge zu, schon gar nicht in Ihrem Umgang mit den eigenen Kindern. Glückliche Paare sind immer glücklich, haben immer Erfolg, haben glückliche und erfolgreiche Kinder. Das glückliche Paar baut schließlich mit seinen glücklichen Kindern eine glückliche und heile Welt auf, die sich gegen die böse und feindliche Außenwelt natürlich abschirmt.

Wenn Sie diesen Leitfaden befolgen, garantieren wir Ihnen, daß Sie in wenigen Jahren ihre Ehe ruiniert haben. (Wir übernehmen keinerlei Haftung für diesen Artikel.)

Nun schildern wir Ihnen, wie Sie in einem Jahr glücklich werden können.

Januar: Der Monat zum experimentieren

Eine Woche nur anziehen, was der andere aussucht Surprise-Party: auf der Straße sechs Unbekannte, die sympathisch wirken, zum Abendessen einladen Einen ganzen Tag lang einander nur siezen Aufs Vorspiel verzichten Sich neue Namen suchen und einander nur noch mit diesen ansprechen Eine Woche lang tagsüber pennen und alles nur während der Nacht machen Ein Wochenende wie bei Mutti und Vattern: Musikantenstadl, Fußbäder, Eibrote Einen Last-Minute-Flug antreten. Irgendwohin. Ohne Gepäck Gemeinsam einen Termin beim Schönheitschirurgen verabreden und sich unverbindlich beraten.

Februar: Der Glamour Monat

Eine Limousine mit Fahrer mieten und sich einen Abend lang durch die Gegend kutschieren lassen Zwei Dutzend Austern kaufen. Und ein Austernmesser. Und eine Anleitung, wie man die Dinger aufkriegt Ein Lieblingslokal haben, von dem niemand Ihrer Bekannten weiß In einem Hotel in der eigenen Stadt übernachten Eine Kiste Bordeaux aus dem Jahrgang Ihres ersten Kusses ergattern Mit allen Klamotten in einen Swimmingpool springen 100 rote Rosen kaufen und in der ganzen Wohnung verstreuen Eine Woche lang jeden Tag die Bettwäsche wechseln Zu zweit ein sechsgängiges Menü nur für Sie beide kochen Candle-Light-Frühstück Der Schokotest-Samstag: jede einzelne Sorte aus dem Fachgeschäft Ihres Vertrauens verkosten

März: Der Belastungstest Monat

Nicht nach Hause kommen und auch nicht anrufen Füreinander strippen Geburtstags- und andere Geschenke nur noch selbst basteln Einen Tag lang alles singen statt sprechen Im Casino die Monatsmiete auf Rot setzen Den Seitensprung beichten. Irgendeinen Seitensprung. Notfalls erfinden Jedem Mann auf der Straße länger in die Augen schauen, als normal ist. Sehen, was passiert Die Waage zertrümmern Auf die Frage ,,Wie geht es dir?? nur noch ehrliche Antworten geben Auf eine Partnerschaftsanzeige antworten und sich mit dem Mann treffen. Es darauf ankommen lassen Gemeinsam ausgehen, getrennt flirten Alle Ex-Lover gleichzeitig einladen Einen ganzen Tag lang Händchen halten. Ja, auch unter der Dusche

April: Der Forever Teenager Monat

Trampen. Mit Rucksack, ohne Hotelbuchung Gemeinsam ins Tattoo-Studio gehen In der schicksten Parfümerie der Stadt alles eingehend testen und dann mit leeren Händen wieder gehen Vier Wochen lang eisern nicht mit dem Auto fahren Flaschendrehen spielen Autoscooter. Gegeneinander Sich dumm betrinken. Mit Sangria, Apfelkorn, Alkopops. Und am Tag danach Kopfschmerzen haben Die Ostereier aus dem Nachbargarten klauen Eine Nacht lang nur Petting machen (Unterhosen bleiben an!) Romantisches Abendessen bei McDonald?s Sich morgens krank melden und einen ganzen Tag lang zusammen im Bett bleiben und Knack&Back-Brötchen essen

Mai: Der Ja- oh-Jaaaahh Monat

Es mit verbundenen Augen und zugestöpselten Ohren tun (Hallo, Tastsinn!) Einen Orgasmus-Fake-Wettbewerb veranstalten Dem anderen ein ganzes Wochenende lang komplett zu Willen sein Einen erotischen Brief an den anderen schreiben. Frankieren und abschicken Sich eine Woche lang nicht anfassen. Nirgendwo Es in Super-Slow-Motion versuchen Summen. Vor allem beim mündlichen Teil Bitte sagen, danke sagen Im Schwimmbad fummeln. Bis einer kommt (kann auch der Bademeister sein) Sprühsahne Ausprobieren, wie viele Orgasmen man in einer einzigen Nacht schafft Ein Vibrator. Von ihm bedient

Juni: Der Jetzt-reich's Monat

Alle seine zerschlissenden Unterhosen verschwinden lassen Jedes Mal, wenn er pupst, zurückrülpsen Handyverbot für beide nach 20 Uhr Seine Schmutzwäsche berge neben dem Bett einfach wegschmeißen. Irgendwann kapiert es jeder Die vollen Müllbeutel neben seiner Playstation abstellen. Irgendwann kapiert es jeder Langsam bis 10 zählen, wenn Sie wahnsinnig wütend sind. Dann haben Sie genug Luft geholt, um richtig losbrüllen zu können Eine Eieruhr neben den Schminkspiegel stellen. Irgendwann kapiert es jede Maximal fünf Duftkerzen und zehn Kissen pro Raum Den Fernseher abschaffen, wenigstens probeweise Eine Putzfrau anheuern

Juli: Der Kennen lern Monat

Die beste Freundin und den besten Freund aus der Schulzeit ausfindig machen und einladen Einen Tag lang genau das essen, was der andere isst. Ja, auch seine eklige Lieblingsleberwurst Jeder stellt dem anderen 50 Fragen ? und alle müssen absolut ehrlich beantwortet werden Herausfinden, was aus den zwei Menschen geworden ist, mit denen Sie beide den ersten Sex Ihres Lebens hatten Die Rituale tauschen. Er geht zum Pilates, sie zum Fußball Sich von seiner Mutter unter vier Augen erzählen lassen, wie er als Kind war. Und sich die Muttertagsgeschenke zeigen lassen Die Top Ten Ihrer Orgasmen miteinander vergleichen Die Bett seiten tauschen

August: Der Oh-mein-Gott-wie-kitschig Monat

Ein Herz in einen Baumstamm schnitzen Schlittschuh laufen Sterne gucken Ein Hochzeitskleid kaufen, nur so Eine weiße Taube kaufen und frei lassen Ganz früh aufstehen, um den Sonnenaufgang zu bestaunen Einen süßen kleinen Hund aus dem Tierheim adoptieren Bei einem Konzert Wunderkerzen abfackeln Einen Tanzkurs belegen. Alles außer Tango "Ich liebe dich" sagen, wann immer man es denkt Im T-Shirt-Shop zwei Liebes-T-Shirts mit eigenem Design bedrucken lassen (10 Mutpunkte fürs Gemeinsam-Tragen) Dem anderen die Haare waschen

September: Der Friedensnobelpreis Monat

Jede Woche einen Date-Tag vereinbaren Eine ganze Nacht lang reden. Über alles Gemeinsam bei Freunden babysitten Dem nächsten Bettler 20 Euro schenken Unangemeldete Besuche machen ? statt immer nur darüber zu reden, wie schade es ist, dass es hierzulande keine Spontaneität gibt Allen Menschen, die man gern hat, das auch sagen Beide Elternpaare mit in den Urlaub nehmen Sich vor dem Schlafengehen wieder versöhnen Netten Kellnern zu viel Trinkgeld geben Eine fremde Parkuhr füttern Jemanden, den Sie beide nicht kennen, im Altersheim besuchen Kuppel-Dinner für befreundete Singles organisieren Oktober: Der Exorzismus Monat Geschirr zerschlagen. Jeder hat fünf Teller Eine Stunde lang aufeinander einbrüllen. So laut wie möglich Einen ganzen Tag lang ALLES laut aussprechen, was man denkt Treffen Sie sich mit seiner Ex zum Trinken. Trinken Sie viel. Fragen Sie alles Die peinlichsten Kinderfotos tauschen. Und die alten Führerscheinbilder gleich mit Voodoo-Puppen mit den Namen der diversen Ex ganz langsam durchbohren Ein einziges Mal fremdgehen. Mit Erlaubnis Alle Klamotten verbrennen, in die man nie wieder passen wird

November: Der Monat für die Ewigkeit

Eine Zeitkapsel vergraben. Hinein kommen: Locken, Liebesbriefe, Fotos aus der Frühzeit Sich ein zusammenhängendes Geschirr leisten Fotos aller Freunde machen. Und von da an jedes Jahr am selben Tag wiederholen Einander "1001 Nacht" vorlesen Pateneltern werden Endlich eine Weltreise unternehmen Wirklich gute Aktfotos von sich machen lassen Schon mal probeweise über Kindernamen verhandeln Zwei Pyjamas maßschneidern lassen, auf die man sich verlassen kann Eine hässliche Baulücke in Ihrer Stadt heimlich nachts bepflanzen Ein Testament machen. Den anderen als Haupterben einsetzen Ein geheimes Signal ausmachen, damit Sie sich in einem späteren Leben wieder erkennen

Dezember: Der Monat der wichtigen Entscheidungen

Kinder- oder Designer-Klamotten? Echtes Doppelbett oder Futon? Fitnessclub oder Couch? Flohmarkt oder Altkleidersammlung? Spülmaschine oder Pril? Kaffee oder Tee? Drei oder fünf Minuten? Beach oder Berge? Hund oder Katze? Von vorne oder von hinten? Beichten oder verschweigen? Glauben oder hoffen? Mieten oder kaufen? Malle oder Ibiza? Himmel oder Hölle? Weißgold oder Gelbgold? Wenn Sie jetzt immer noch nicht glücklich sind, dann kommen Sie zu Amorbrazil. Bei uns geht's wirklich ganz anders zu und Sie können sicher sein, dass Sie in jeder Beziehung zufrieden gestellt werden.

Zum Schluss für heute ein nachdenklicher Vers:

Niemand kann mich zwingen, auf seine Art (wie er sich das Wohlsein anderer Menschen denkt) glücklich zu sein, sondern ein jeder darf seine Glückseligkeit auf dem Wege suchen, welcher ihm selbst gut dünkt, wenn er nur der Freiheit Anderer, einen gleichen Zweck nachzustreben, die mit der Freiheit von jedermann nach einem möglichst allgemeinen Gesetz zusammen bestehen kann, (d.i. diesem Rechte des Anderen) nicht Abbruch tut." Immanuel Kant (1794)

Haben Sie Fragen an uns, dann rufen Sie an, wann immer Sie wollen:

Beratungsdienst Baden Württenberg.

Tel. +497633-9809633

Email an Amorbrazil

Beratungsdienst Bayern.

Tel. +4989-33984826

Email an Amorbrazil

Beratungsdienst Brasilien.

Salvador Bahia - Tel. +5571-40428910

Rio de Janeiro - Tel. +5521-4042-9511

Email an Amorbrazil

Epsilon sign up form


Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur excepteur sint occaecat cupidatat non

Kunden Login